Schlagwörter

, , , , , , ,

Am 26. Januar 2o15 ist es wieder soweit!
in der Sendung „Wir in Bayern“ könnt Ihr mich mit meinem neu kreierten Rezept live kochen sehen:

Lachsforelle mit geschmortem Fenchel und Granatapfel-Cous Cous

Hier ein paar Impressionen zu meinem neuen Gericht:

Die Lachsforellen werden filetiert, von Gräten befreit und mit Olivenöl, Orangensaft und -abrieb und frischem Thymian mariniert

IMG_5436
Der Cous Cous, der übrigens aus grob gemahlenem Weizen besteht, wird mit Gemüsebrühe, Ras el-Hanout frischen Granatapfelkernen und gehackter Petersilie verfeinert

IMG_5351

Fenchel hat einen hohen Gehalt an Vitaminen & Mineralstoffen und besitzt u.a. reichlich ätherische Öle. Wenn man den Fenchel in Scheiben schneidet und daran riecht, duftet er intensiv nach Anis-Aromen.
Beim Zubereiten von geschmortem Fenchel verwende ich Wermut (Noilly Prat), Gemüsebrühe und, um eine sattgelbe Farbe und einen harmonisch, nicht zu intensiv nach Anis-Aromen schmeckenden Schmorfenchel zu erhalten, etwas Kurkuma (Gelbwurz).
So erhält der zubereitete Fenchel ein feines, wohlschmeckendes Aromenprofil.

IMG_5438

Für mein farbenfrohes Fischgericht habe ich mir für diese Sendung ein Special einfallen lassen:
feinstes Porzellan von der Firma Hering Berlin – Das Wesen der Tafel
klickt auf den Link um Eindrücke über dieses besondere Porzellan zu bekommen.
Meinen herzlichsten Dank möchte ich Frau Hering und ihrem Team aussprechen, die mir für diese Sendung ihr schönes Porzellan zur Verfügung gestellt haben.

IMG_5363
Mein Rezept dazu:

Lachsforelle
4 Lachsforellenfilets
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
1 frischer Thymianzweig
2 unbehandelte Orangen
1 EL Butter
Von einer Orange die Schale abreiben und beiseite stellen, von beiden Orangen den Saft auspressen. 4 Lachsforellenfilets würzen und mit dem Thymianzweig, dem Orangensaft und -abrieb marinieren.
In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, darin die Fischfilets von beiden Seiten goldbraun anbraten, Marinade und 1 EL Butter dazugeben, abschmecken

Fenchel
2 Fenchel
1 EL Butter
50 ml Noilly Prat
200 ml Gemüsebrühe
etwas Kurkumapulver
Salz, Pfeffermühle, Muskat
Fenchel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, Fenchelgrün extra. Butter in einem Topf erhitzen, Fenchelscheiben dazu geben, kurz anbraten, mit Noilly Prat ablöschen, Gemüsebrühe, Kurkumapulver dazu und zugedeckt ca. 10 Minuten bissfest schmoren. Zuletzt gehacktes Fenchelgrün dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Granatapfel – Cous Cous
1 Granatapfel
300 g Cous Cous
1/2 Zimtstange
300 ml Gemüsebrühe
1 TL Raz el Hanout
etwas geriebene Knoblauchzehe
1 EL Butter
2 EL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffermühle
Granatapfel quer halbieren, Kerne herauslösen.
300 ml Gemüsebrühe mit der Zimtstange in einem Topf aufkochen, Cous Cous zugeben, vom Herd nehmen und 3 Minuten zugedeckt quellen lassen. Butter, Granatapfelkerne und gehackte Petersilie untermischen und mit Raz el Hanout, Pfeffer und Salz abschmecken.

Viel Spaß beim Nachkochen, wünscht Euch
Eure Katharina

Advertisements