Schlagwörter

, , , , , , , ,

In Berlin gibt es fast an jedem öffentlichen Platz oder kleinen Park und in jedem Stadtbezirk Freitags bzw. Samstags einen Wochenmarkt mit frischen Produkten aus der Region.
Kleine Marktständchen mit verschiedensten Lebensmitteln, aber auch frisch zubereiteten Leckereien, bei denen einem das Wasser im Mund zusammen läuft.

Traumhaft!
So viel Frische, Regionalität, Saisonalität, Detailverliebtheit und Leidenschaft an einem Ort zu finden.
Es gibt nichts schöneres, wochenends früh aufzustehen und einer der Ersten auf dem Wochenmarkt zu sein. Zuzusehn, wie die Marktleute ihre frisch geernteten Produkte aufbauen, die kleinen Fressbuden ihre Leckereien zurecht rücken – jeder Stand prall gefüllt mit Essgut…

 

Markthalle Neun in Kreuzberg

 

IMG_2869Bild Anfang 19. Jhd. Markthalle IX – Kreuzberg
 

Die Markthalle Neun, auch Eisenbahnmarkthalle genannt, wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet, um die offenen meist unter unhygienischen Umständen geführten Märkte zu ersetzen. Eröffnet im Jahre 1891 war sie eine der vielen Lebensmitteleinkaufs-Magnete. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde sie kontinuierlich weiter betrieben, bis große Discounter weite Teile der Markthalle aufkauften und so die schöne Fläche und der eigentliche Nutzen immer weiter verkümmerte.
Seit Ende 2011 lebt die Markthalle Neun wieder auf und eine florierende Anzahl an Marktständen breitet sich in ihr wieder aus; für umliegende Einheimische optimal, sie können dort an Dienstagen, Freitagen und Samstagen ihr frisches Obst, Gemüse, Brot, Gebäck, Käse, Fisch, Fleisch und vieles mehr besorgen.

Endlich gibt es in Kreuzberg wieder eine Plattform für lokale Kleinhändler, Foodbegeisterte und Genussmenschen – kulinarische Vielfältigkeit soweit das Auge reicht, wenn man durch die kleinen feinen Genussgässchen schlendert, beeindruckt von den vielen Düften, Aromen und Geschmäckern – ein Augenschmaus obendrauf!

Neulich, Freitags auf dem Wochenmarkt… Herbstzeit – Saison für Kohl, Rüben & Co.

IMG_2856 IMG_2857Dreierlei Karotten: klassisch, Ur-Karotte bzw. violette Karotte und gelbe Karotte

IMG_2858Rote & gelbe Bete, Mangold & roter Mangold (auch Senfkohl genannt)
rechts außen blauer Kohlrabi

IMG_2859HokkaidoKürbis und diverse Zierkürbisse, Zuckermais, Tobinambur, verschiedenste Kartoffelvarietäten

IMG_2860Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzeln, schwarzer & weißer Rettich, Navetrübchen (auch Mairübchen)

IMG_2862Navettrübchen, Blattspinat, Grünkohl, Spiztkohl, Feldsalat, Radicchio

IMG_2861Romanesco, dreierlei Karotten, Schalotten, rote Zwiebeln, und und und

IMG_2876Sellerie, Porree (Stangenlauch), Fenchel, Staudensellerie, Romanesco
wunderhübsch anzusehen, welche Vielfalt im Hintergrund zu erkennen ist.
Wir haben jetzt Mitte November und Ihr seht, es gibt so viel an saisonalem Obst und Gemüse. Greift zu, probiert aus!

 

IMG_2863Verschiedene Wildkräuter, Meerrettich, Shii-Take-Pilze, Kräuterseitlinge

IMG_2864Austernpilze, Egerlinge (braune Champignons), Limonenseitlinge, Rosenseitlinge

IMG_2865Buchenpilze, Austernseitlinge, Kastanienseitlinge, Goldkäppchen

 

 

„Kinder – nascht!“
Kuchen, Torten, Kleingebäck darf niemals fehlen!

IMG_2871 IMG_2872 IMG_2873
Mamma mia! Pasta italiana! Frisch zubereitet – gibt´s was besseres?IMG_2877

 

..wird noch ein Strauß Blumen für den Nachmittags-Kaffee & Kuchen benötigt?
Oder für einen lieben Menschen ein paar herbstlich geschmückte Blumen.. gibt es auch!

IMG_2874

 

 

Zu guter Letzt – freudetaumelnd und schwierig in der Entscheidungsfindung.. habe ich mich für ein paar Kleinigkeiten entschieden:
IMG_2882Grünkohl – roter Mangold – gelbe Bete – Pastinake

ich freu mich schon auf´s Kochen…

Advertisements