Schlagwörter

, , , , , , ,

Ein mal quer durch Bayern, an´s nordöstlichste Ende, nach Hof auf die Oberfranken Ausstellung.

IMG_1521

IMG_1508

IMG_1509

Kulinarisch werden die Messebesucher mit regionalen und saisonalen Leckereien verwöhnt.

Gebackener HokkaidoKürbis
Diese Kürbisart, von der japanischen Insel Hokkaidō stammend, hat einen leicht nussig esskastanienähnlichen Geschmack, dessen Schale mit verzehrt werden kann.
Für gebackenen Hokkaido wird ein Backblech mit Olivenöl bestrichen, etwas Meersalz, Pfeffermühle und Zucker darauf gestreut, den in grobe Stücke geschnittenen Hokkaido und nach Belieben frische Rosmarin- und Thymianzweige dazu.
Bei 180°C goldbraun backen.

Den fertig gebackenen Hokkaido kann man direkt als Beilage reichen, oder für eine Kürbissuppe, KürbisKartoffelPüree, oder Gnocchi, als Füllung uvm. weiter verarbeiten.

Nährwert:

pro 100g besitzt der HokkaidoKürbis 63 kcal, davon 1,7 g Eiweißanteil und einen hohen Kohlenhydratanteil, 12,6 g auf 100 g, deswegen auch seine sättigende Eigenschaft, die mit dem Ballaststoffgehalt von 2,5 g einhergeht. Neben essentiellen Fettsäuren, besitzt er einen hohen Vitamin C – Gehalt, 32,1 mg.


IMG_1514

Oliven Focaccia mit Kirschtomaten und krossem Rosmarin IMG_1650 IMG_1653

 

IMG_1600

Ein beliebtes Herbst-/Winter-Gemüse ist der Wirsing.
Österreichisch einfach nur Kohl genannt, wird er hierzulande auch Wirsingkohl, Welschkohl, Welschkraut oder, wenn man in die Schweiz fährt, sprechen die Einheimischen über Wirz.
Kennzeichnend für diese Kulturvarietät sind die kraus gewellten Blätter.

Ich bereite eine Wirsing-Rahmsuppe mit krossen Speckwürfeln zu:

Dazu Wirsing klein schneiden, Zwiebel in feine Würfel schneiden,
Beides in Butter goldbraun dünsten, mehlieren (mit Mehl bestäuben) und mit Gemüsebrühe und Milch aufgießen, weich köcheln lassen,
mit Meersalz, etwas Pfeffermühle und frisch gemahlene Muskatnuss abschmecken.
Währenddessen Speck in feine Würfel schneiden und in der Pfanne goldbraun kross braten.
Nach Belieben kann die Suppe fein gemixt werden oder als Eintopf, wahlweiße noch mit Kartoffelwürfeln darin, serviert werden.

Nährwert:

pro 100g besitzt Wirsingkohl 32 kcal, er enthält wie alle Kohlsorten reichlich Senfölglykoside.
Hervorzuheben ist, dass Wirsing den doppelten Anteil an Eiweiß wie Weiß- und Rotkohl besitzt und reichlich Chlorophyll (Blattgrün) beherbergt. Neben essentiellen Fettsäuren, besitzt er einen erhöhten Eisen- und Phosphorgehalt, desweiteren Carotine und mehrere B-Vitamine.
100 g roh verzehrter Wirsing decken den Tagesbedarf an Vitamin C ab.

IMG_1601 IMG_1602 IMG_1598 IMG_1700

 

 

Süße Leckereien dürfen natürlich nicht fehlen!!

Portweinzwetschgen mit Orangen-Vanille

IMG_1635

 

ZwetschgenWähe

ist ein flacher Blechkuchen. Die Bezeichnung kommt aus dem Schweizerischen und ist ähnlich der französischen Quiche.
Grundsätzlich versteht man darunter einen dünne Kuchenteig, entweder Mürb-, Rühr- oder Blätterteig der mit Früchten (oder Gemüse) belegt wird und mit einer Royale (Milch-Sahne-Eigemisch) bedeckt gebacken wird. Je nach Geschmack, pikant oder süß.IMG_1638

 

Kokos-Panna Cotta mit WaldbeerenRagout

IMG_1616

 

Karamellisierter Birnenstrudel mit BrombeerCoulisIMG_1613

Werbeanzeigen