Schlagwörter

, , , ,

Selbstgebackene Cookies mit verschiedenen Baby-Utensilien, wie Schnuller, Babyfläschchen, Kinderwagen, Lätzchen, etc. sind ein schönes Präsent zur Taufe.

Grundrezept für den Plätzchenteig

200 g weiche Butter
150 g Puderzucker, gesiebt
400 g Mehl, gesiebt
1 Ei
1 Pr. Salz

zum Aromatisieren:

Vanilleplätzchen: Mark von 1 Vanilleschote
Schokoladenplätzchen: 50 g Kakaopulver (dann nur 350 g Mehl verwenden)
Orangen- oder Zitronenplätzchen: abgeriebene Schale von 1 Orange bzw. Zitrone

Teigherstellung:

Butter, Puderzucker, Pr. Salz und gewünschtes Aroma in Schüssel geben und cremig schlagen – nicht zu schaumig rühren, sonst dehnt sich der Teig beim Backen zu stark aus.
Das Ei verquirlt unterrühren und zuletzt das Mehl auf niedrigster Stufe gründlich einarbeiten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Plätzchenteig auf bemelten Arbeitsfläche einmal durchkneten und dann auf 5mm Dicke ausrollen.
Tipp: Ich habe mir vom Baumarkt Aluschienen in verschiedenen Dicken gekauft; (2mm, 5mm, 7mm) diese lege ich rechts und links neben den zu ausrollenden Teig und verwende diese beim Ausrollen als Führungsschienen.So erhalte ich einen gleichmäßig dick ausgerollten Plätzchenteig.

Gewünschte Formen ausstechen, und die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen – 30 Minuten kühl stellen.

Backofen auf 180°C vorheizen.
Plätzchen je nach Größe 6 – 8 Minuten backen, bis Ränder leicht goldbraun sind.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

IMG_0145

Die Plätzchen können in Alufolie eingeschlagen, kühl und trocken 1 Monat lagern.

EiweißSpritzglasur

25 g Trockeneiweiß bzw. 4 Eiweiß leicht verquirlt
1 kg Puderzucker
Zitronensaft

Bei Verwendung von Trockeneiweiß, das Pulver am Vortag mit 150 ml Wasser glatt rühren, durch ein Sieb streichen und über Nacht kühl stellen.

Puderzucker, dreiviertel der Eiweißmasse und einige Spritzer Zitronensaft in eine Rührschüssel geben und auf niedriger Stufe vermengen.
Falls die Masse noch trocken und spröde wirkt, weiteres Eiweiß unterrühren, bis eine sämig glatte nicht zu nasse Masse entsteht.
Diese dann 4 bis 5 Minuten weiter rühren, bis sich steife Spitzen bilden.
Um verschieden Konsistenzen zu erhalten, gibt man zur steifen Glasur tröpfchenweise Wasser hinzu und rührt dieses mit einer Palette glatt, bis die benötigte Konsistenz erreicht ist (s.u.).

Aufbewahrung:
Die Masse hält sich bis zu 7 Tage im Kühlschrank wenn man sie in einen Kunsstoffbehälter gibt, Frischhaltefolie luftdicht auf die Masse legt und dich verschließt.

Die Konsistenz der Spritzglasur ist entscheidend!

Weiche, spritzfähige Glasur wäre eine optimale Konsistenz für Linien und Punkte.

Flüssige Glasur, die von der Palette fließt, ist optimal zum Ausfüllen bzw. Glasieren von Flächen.

Einfärben der Spritzglasur:
Bei pulverförmiger Lebensmittelfarbe wird dieses mit dem Puderzucker vermengt.
Hat die Lebensmittelfarbe flüssige Konsistenz rührt man beim ersten Schritt, neben dem Eiweiß die Farbe mit unter. Vorsicht, dass die Spritzglasur nicht zu flüssig wird, dann einfach noch Puderzucker hinzu geben.

Zuerst werden die Ränder der Plätzchen mit spritzfähiger Eiweißglasur dekoriert.
Dazu gebe ich die Masse in kleine Spritzbeutel und schneide die Spitze sehr knapp ab, teste vorher noch auf einem Backpapier, wie die Masse sich beim Aufspritzen verhält.
Die Konturen werden aufgespritzt; ich lasse sie dann mindestens eine Stunde trocknen, bis es ans Ausfüllen geht.

 

IMG_0148 IMG_0151

Für das Ausfüllen der Flächen verwende ich flüssige Eiweißspritzglasur.
Wichtig: Die Glasur darf nicht davon fließen, sollte aber auch nicht zu zäh sein.
Mit einem Spritzbeutel zuerst wieder auf einem Backpapier testen. Sie sollte cremig aus der Spitze fließen.

IMG_0153 IMG_0160

Möchte ich ineinander fließende Punkte, wie auf dem Lätzchen oder den Babyschuhen zu sehen sind, spritze ich zuerst die flüssige rote Glasur auf das Plätzchen, warte kurz und spritze dann die weißen Punkte darauf. Sie verlaufen dann leicht und geben ein leicht schattiertes Muster.

IMG_0165 IMG_0166

Möchte ich richtig schöne „plastische“ Punkte auf meinen Babyschuhen, warte ich, bis die Flächenglasur komplett getrocknet ist.
Am besten über Nacht, da die Flüssige einen höheren Feuchtigkeitsanteil hat.
Danach spritze ich mit der spritzfähigen Glasur kleine Punkte auf meine Plätzchen.
(siehe auch z.B. die Buchstaben und Zahlen auf den Würfeln).

IMG_0169

Werbeanzeigen