Schlagwörter

, , , , , , , , ,

VVegan


V
eganismus
ist eine Form des Vegetarismus, die ausdrücklich auch den Verzicht auf jede Art von tierischen Produkten einschließt, d.h. Verzicht auf Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Milchprodukte und Honig; sie meiden auch Kleidung, Schuhe, etc. die aus tierischen Produkten (Leder) hergestellt wurden, sowie Kosmetika, an denen Tierversuche durchgeführt wurden.

Anstatt auf Milchprodukte von Kuh, Ziege, Schaf & Co. zu greifen, wird bevorzugt Soja-, Hafer-, Reis-, Mandelmilch, … etc. eingekauft. Genauso gibt es Sojasahne als Sahne-Ersatz.

Auch um Käse-Alternativen braucht man sich keine Sorgen zu machen. Mittlerweile gibt es veganen Käse, sowohl als Schnitt-, Frisch-, Streich-, oder u.a. Schmelzkäse, der zum Gratinieren bevorzugt verwendet wird, als auch eine vegane Streukäse-Variante à la Parmesan.

Es gibt im Veganen Sortiment pflanzliche Fleisch-, Fisch- und Wurstalternativen.
Meist auf Basis von Sojaeiweiß, wie z.B. Tofu, als auch auf Weizeneiweiß-Basis, wie z.B. Seitan

Anstatt Ei wird Sojamehl verwendet: 1 Ei = 1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser
Zum Binden gibt es neben Sojamehl, Gluten (Weizeneiweiß), Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Kichererbsenmehl, Pfeilwurzelstärke, Süßlupinemehl,… aber auch Hefeflocken, die nicht nur zum Würzen geeignet sind, sondern auch z.B. für Hefeschmelz (Käseersatz) verwendet werden können.
Desweiteren kann man schon fertige Eiersatz-Produkte kaufen, wie z.B. „No Egg“ von Orgran, dass sich auch schaumig aufschlagen lässt (für luftig lockere Bisquits).

In der heutigen Zeit gibt es viele Möglichkeiten vegane Lebensmittel, Kleidung und Kosmetika einzukaufen, sei es in BioLäden, als auch in Reformhäusern oder im world wide web. Desweiteren führen mittlerweile schon viele Supermärkte Sojamilch, Tofu & Co. in ihrem Sortiment.

 

IMG_0483

 

Herstellung von KartoffelGnocchi ohne Ei
Wir verwenden anstatt 1 Ei ↔ 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser verrührt

IMG_0485 IMG_0486 IMG_0488IMG_0491IMG_0494

 

Kurzgebratener Spargel:
Spargel schälen, in Stücke schneiden, mit Olivenöl, Meersalz, einer Prise Zucker, etwas Zitronensaft und einem Schluck Weißwein dünsten

IMG_0498

 

Für die Sojabolognese nehmen wir anstatt Hackfleisch ↔ Räuchertofu
Räuchertofu hat ein besonderes Aroma und passt hervorragend in Schmorsoßen.

IMG_0490  IMG_0492

IMG_0499

 

Im Ofen gebackene Süßkartoffel- und Auberginenscheiben:
Süßkartoffeln und Auberginen in gleichdicke Scheiben schneiden, mit Olivenöl, Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer, Knoblauch und Thymianblättchen marinieren und im Backofen bei 180°C goldbraun backen.

IMG_0496

 

Nun werden die Veganen Türmchen angerichtet,
Süßkartoffel- und Auberginenscheiben abwechselnd übereinanderstapeln und zwischendrin die Sojabolognese platzieren.  IMG_0500 ***
Vegane GemüseTürmchen
***IMG_0502

***
Gedünstete Spargelspitzen mit Schmortomaten
und KartoffelGnocchi
***

IMG_0501 IMG_0503 ***
Veganes Mandel Panna Cotta
ErdbeerEspuma
und VanilleMeersalzHalbgefrorenes
***

IMG_0506

Werbeanzeigen