Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Veganismus!

Was bedeutet überhaupt der Begriff Vegan?
Was steckt hinter dieser Ernährungsform, die mittlerweile immer mehr Anhänger um sich schart?
Woran liegt der Unterschied zwischen Vegan und Vegetarisch?

 
Vegan                                                                   Vegetarisch

100% pflanzliche Lebensmittel                           Pflanzliche Lebensmittel plus
Kein tierisches Produkt wird konsumiert              Produkte von Tieren, die dafür
und auch keine Kleidung (Lederprodukte)            nicht getötet wurden
getragen, Make-up, Hautcrèmes, etc.                  (z.B. Milch, Butter, Käse, Eier,
mit denen Tierversuche durchgeführt                   Honig)
wurden.                                                            Kein Fleisch! Kein Fisch!

 

Ich selbst war sechs Jahre Vegetarierin mit Veganen Zügen, d.h. ich habe meine Ernährung komplett umgestellt auf pflanzliche Lebensmittel, selten auf tierische Erzeugnisse, wie Käse, Milch, Eier und Honig zurückgegriffen.
Wichtig bei einer pflanzlichen Ernährung ist, dass man ausreichend Proteine (Eiweißstoffe) zu sich nimmt. Aminosäuren sind die Eiweißbausteine, die der menschliche Körper benötigt um zu überleben, Energie zu speichern, Zellen zu erneuern, etc. Einige Aminosäuren kann er selbst im Organismus herstellen, andere, sogenannte essentielle Aminosäuren (lebensnotwendige Eiweißbausteine) muss er durch die Nahrung zu sich nehmen. Diese sogenannten L-α-Aminosäuren sind für den Menschen Valin, Methionin, Leucin, Isoleucin, Phenylalanin, Tryptophan, Threonin und Lysin.

Wichtig zu wissen: Alle essentiellen Aminosäuren kommen in Pflanzen vor.
Eine geeignete Kombination aus z.B. Hülsenfrüchten und Getreideprodukten kann die Qualität der vegetarischen Ernährungsweise des Menschen, bezogen auf die Aminosäureversorgung, steigern und somit eine ausgewogene Ernährung ohne Mangelerscheinungen gewährleisten.

Ihr werdet hier auf meinem Blog immer wieder zum Thema Veganismus hören.
Ich veranstalte übrigens dazu KochKurse, in denen Ihr diese Ernährungsform sowohl theoretisch, als auch praktisch besser kennen lernt und mit Rezepten und Kochanleitungen auch zu Hause nachkochen könnt.

Falls Ihr Fragen dazu habt, oder Euch Themen rund um die Ernährungsberatung interessieren, könnt Ihr mich gerne per eMail kontaktieren: hallo@kulinarischekultur.de

 

Werbeanzeigen